Hochverdientes Remis im Reiherwald

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

FC Homberg 1924 e.V.

Seniorenabteilung

Gruppenliga Kassel Gruppe 1

TSV Wabern - FC Homberg   1 : 1 (0:0)

Hochverdientes Remis im Reiherwald

Der FC mit letztem Aufgebot u.a. auch noch kurzfristig ohne Florian Wiederhold und Keeper Jonas Viehmann gegen die hochfavorisierten Gastgeber , die natürlich ihre Relegationsmöglichkeit wahren möchten. Alles sprach für einen Wabern-Sieg - nicht nur weil man bisher  52 Tore mehr als unser Team erzielt haben. Aber alle Zuschauer und vielleicht auch einige Akteure des Gastgebers wurden eines Besseren belehrt.

Das Altkreisderby wurde über 90 Minuten vom FC bestimmt, eine Vielzahl von ungenutzen Großchancen konnte leider nicht zu einem Sieg genutzt werden.

Bei zunächst ausgeglichen Spiel hatte der Gastgeber die beiden ersten Chancen. Johannes Kördel scheiterte  am reaktionsschnellen FC Keeper Tim Breiter (11.) und Florian Korell setzte aus spitzen Winkel einen Ball am Tor vorbei. Danach spielte bis zur Halbzeit nur noch unser Team. Sven Mamerow setzte sich energisch durch die Abwehr der Gastgeber durch, sein Ball streicht über das Tor (19.) Turbulenzen im Strafraum der Reiherwälder konnten von unserem Team nicht final genutzt werden (30. + 32.). Der immer stärker werdende Sefa Cetinkaya hatte in der 33.und 35. Minute zwei Topchancen, bei einer läuft er allein auf Torwart Korell, der das Duell gewinnt.

Fazit nach der ersten Hälfte: Wir spielen begeisternd, haben Spiel- und klare Chancenvorteile.

Aber wie so oft: Die bis dahin harmlosen Waberner kommen durch einen Elfmeter -allerdings nach vorheriger Abseitsstellung-  von Dag zur schmeichelhaften Führung (46.)

Jetzt zeigte sich die tolle Moral unserer Truppe. Wir blieben weiter dominant mit einer Vielzahl von Chancen. Hannes Seitz verzieht aussichtsreich (48.). Nach einer Ecke von Sefa Cetinkaya schießt Jan Mausolf ans Außennetz (50.). Nach einer Superkombination über  mehrere Stationen kein finaler Abschluß von Sven Mamerow (62.) und eine Minute später vergibt Herbert Klaus. Nach herrlichem Paß von Sascha Grenzebach setzt Marvin Schmidt den Ball super um, drischt das Leder aber über das Tor (66.) Der Jugendliche Pascal Kehr kommt für den verletzten Sascha Grenzebach, fügt sich prächtig ein (80.). Alex Depperschmidt schießt aussichtsreich aufs Tor , wird von einem Waberner Kopf verhindert (81) und Lucas Unbehaun kann auch seine Chance nicht nutzen (89.)

Als alle an einen Waberner Sieg glauben ein Foulspiel von Keeper Maximilian Korell an Marvin Schmidt. Den fälligen Elfer knallt Sefa Cetinkaya unwiederstehlich in den Winkel (90.). Welch ein Jubel, aber es galt noch eine brenzlige Situation zu überstehen . In der Nachspielzeit erhält Wabern einen Freistoß zentral aus 17 Metern. Der sonst sichere Fabian Korell tritt an und jagt den Ball in die Mauer. Finaler Jubel bei allen FC Aktiven und Fans. Dieser Punkt ist hochverdient und hilft für die kommende schwere Aufgabe beim Spitzenreiter in Melsungen.

Eine tolle, geschlossene Mannschaftsleistung mit supertaktischen Vorgaben von Trainer Florian Seitz wurde doch noch belohnt.

FC: Tim Breiter, Jan Mausolf, Lucas Unbehaun, Sefa Cetinkaya, Stefan Graf, Hannes Seitz, Herbert Klaus, Alex Depperschmidt, Marvin Schmidt. Sven Mamerow, Sascha Grenzebach (80. Pascal Kehr)

Yannik Walther, Marcel Mamedow

Bereits am Freitag, den 10.5.2019 um 18.30 Uhr spielen wir im Waldstadion von Melsungen.

Kreisliga A Gruppe 2

SG Beisetal - FC Homberg II    2 : 1

Tore: 0 : 1  Zia Safari  (13.)  1 : 1 Martin Kämpffer  (29.)  2 : 1 Jan Erik Eisenhuth (46.)

Kreisliga B Gruppe 2

SG Beisetal II  -  FC Homberg III   1 : 4 (0:0)

Tore: 0 : 1  Michael Gibert (66.)  0 : 2 Allessandro Wiegand  (74.) 0 : 3 Florian Koch (77.)

1 : 3  Thomas Scholz (79.) 1 : 4 Kevin Meister (85.)

Unsere beiden Kreisliga-Teams spielen am Sonntag, den 12.5.2019 um 13.15 Uhr/15 Uhr bei der SG Asterode/Chriserode/Olberode in Asterode.