Unglückliche Niederlage gegen Gudensberg

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

FC Homberg: Spielbericht 1. Mannschaft

FSG Gudensberg – FC Homberg2:0(1:0)

Trotz einer weiteren Leistungssteigerung stand unsere Mannschaft am Mittwochabend in Gudensberg beim Schlusspfiff mit leeren Händen da. Spielerisch und kämpferisch eine durchaus sehenswerte Leistung des Seitz-Teams, das allerdings zu wenige klare Torchancen herausspielen konnte und keine Mittel gegen den besten FSG-Stürmer Tom Siebert fand.

Vorentscheidende Szenen bereits in der flotten Anfangsphase. In der 8. Spielminute lieferten sich nach einem weiten Pass der wieselflinke Siebert und Torwart Jonas Viehmann ein Laufduell, welches am Strafraumeck mit einem Zusammenstoß endete. Schiri Wahl sah ein Foulspiel Viehmanns und deutete auf den Punkt. CarlosRohmann ließ sich die die Chance zur FSG-Führung nicht entgehen und verwandelte den zweifelhaften Elfer sicher. Zwei Minuten später verweigerte das Schiedsrichtergespann trotz heftiger FC-Proteste die Anerkennung des vermeintlichen Ausgleichs. Was war geschehen? Hannes Seitz gewann auf der linken Seite einen Zweikampf gegen Mike Reinemann und spitzelte den Ball an Keeper Stieghorst vorbei aufs Tor. Mit letztem Einsatz versuchte ein Gudensberger Abwehrspieler zu klären, was nach Meinung der FC-Spieler und gut postierten Anhänger allerdings erst hinter der Torlinie gelang.

In der Folgezeit war der FC zwar mit Windunterstützung leicht feldüberlegen, konnte aber keine nennenswerten Torchancen kreieren. Lediglich ein Freistoß von Sascha Grenzebach sorgte in der 36. Minute für Gefahr, strich aber knapp über die Latte. Auf der anderen Seite vergab Siebert, den unsere Abwehr nie in den Griff bekam, in der 21. und 23. Minute zwei Riesenmöglichkeiten zum 2:0. Erst verzog er freistehend und danach fand er in Viehmann seinen Meister.

Unmittelbar nach der Pause nutzte Siebert auch seine nächste Chance nicht, als er allein vor Viehmann zu hoch zielte. Jan Mausolf vergab in der 51. Minute mit seinem etwas zu schwachen Kopfball den Ausgleich. Nur eine Minute später verpassten die FC-Stürmer ein Freistoß vom starken Sefa Centikaya nur knapp. FSG Torjäger Tropmann scheiterte in aussichtsreicher Position mit seinem Freistoß kurz darauf an der Abwehrmauer. Stefan Graf konnte zuvor Siebert nur durch ein Foul bremsen und sah dafür gelb. In der 57. Minute verfehlte Centikaya nach einem feinen Solo das Stieghorst-Gehäuse nur knapp. Da auch Siebert mit seiner vierten großen Möglichkeit am sicheren Viehmannscheiterte, blieb es zunächst beim 1:0 für die Gastgeber. Der FC wechselte in der Folgezeit aus: Herbert Klaus für den angeschlagenen Kassem Jammal (63.), Alexander Depperschmidtfür Ali Jammal (73.) und A-Juniorenspieler Pascal Kehr für Stefan Graf (85.). Klare Torchancen ergaben sich allerdings nur noch für die Gudensberger Tropmann (72.) und Siebert (80.). Letzterem blieb es schließlich in der 88. Minute nach Steilpass vorbehalten, den 2:0 Endstand herzustellen und seine tolle Leistung zu krönen.

Aufstellung: J. Viehmann, J. Mausolf, Y. Yildiz, F. Wiederhold, S. Mamerow, S. Graf (85. P. Kehr), S. Grenzebach, K. Jammal (63. H. Klaus), S. Centinkaya, A. Jammal (73. A. Depperschmidt), H. Seitz.

Auf der Bank saß noch Y. Walther.

3 Heimspiele über Ostern!

Ostersamstag, 20.04., 15:30 Uhr: FC I – SG Brunslar/Wolfershausen

Ostermontag, 22.04., 13:15 Uhr: FC III – SG Uttershausen/Lendorf II

15:00 Uhr: FC II – SG Utershausen/Lendorf I