Achtumgserfolg in Korbach

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

FC Homberg 1924 e.V.

Seniorenabteilung

Gruppenliga Kassel Gruppe 1

TSV/FC Korbach - FC Homberg  1 : 1 (0:1)

Achtungserfolg in Korbach

In einem weiteren richtungsweisenden Abstiegsmatch konnte unser zuletzt erfolgloses Team in Korbach einen Achtungserfolg erzielen. Die Art und Weise des Punktgewinnes läßt die Verantwortlichen trotz derzeitigen Abstiegsranges zuversichtlich nach 2019 blicken.

Nach den Ausfällen von Florian Seitz, Sefa Cetinkaya, Florian Wiederhold und Alexander Depperschmidt hatte unser Team bereits nach acht Minuten eine Verletzung von Jonas Heymell zu beklagen, der frühzeitig von Yannik Walther ersetzt wurde.

Was dann folgte  war mit das Beste in dieser Spielserie. In einem intensiven Spiel wurde sehr konzentriert agiert, Neben einer hohen Laufleistung starke spielerische Momente und zahlreiche Torchancen, die aber leider nicht den gewünschten Erfolg brachten. Unsere frühe Führung durch Fitim Islami wurde durch einen Torwartfehler von S. Asmuth begünstigt (25.) Jederzeit dominant in Hälfte eins hätte nach 2 Topchancen des sehr agilen Hannes Seitz in der 45. Minute eine Vorentscheidung herbeigeführt werden können.

Nach der Halbzeit wurde das Spiel verteilter, der bis dahin enttäuschende Gastgeber wurde aktiver und nutzte den einzigen FC-Defensivfehler durch seinen herausragenden Akteuer Kevin Staniek zum Ausgleich (61.). Unser Team zeigte eine grossartige Moral, kam zurück und hatte in den letzten 10 Minuten drei hochkarätige Chancen. In der 80. Minute schießt Fitim Islami an den Innenpfosten,der Ball kommt zurück, kann aber von Dennis Ciemenga nicht final umgesetzt werden-eine Riesenchance. Nach Steve Kellers nicht zielführenden Torschuß (84.) knallt Hannes Seitz in der 87. Minute das Leder unter die Latte und kommt leider zurück-sehr viel Pech im Spiel.

Eine starke geschlossene Mannschaftsleistung mit herausragenden Hannes Seitz und Lucas Unbehaun wurde heute nicht belohnt. Ein Sieg nach den gezeigten Leistungen und der erspielten Torchancen wäre hochverdient gewesen.

Nach 19 Spielen finden wir uns mit 20 Punkten und einem Torverhältnis von 24:35 auf Platz 14 wieder. In 2019 ist bei den geringen Abständen bis Platz 7 alles möglich.

Unser Team um das Trainergespann Arend/Seitz hat das Format trotz nur noch 4 Heimspielen die Abstiegsgefahr zu bannen. Nach der Winterpause wird ab März 2019 jedes Spiel ein „Endspiel“.

FC: Kevin Krahn, Jan Mausolf, Yalcinn Yildiz, Lucas Unbehaun, Stefan Graf, Sven Mamerow, Fitim Islami. Hannes Seitz, Dennis Ciemenga, Steffen Keller (80. Moritz Kretzschmer), Jonas Heymell (8. Yannik Walther), Jonas Viehmann