Herbe Enttäuschung In Volkmarsen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

FC Homberg 1924 e.V.

Seniorenabteilung

 

Gruppenliga Kassel Gruppe 1

 

VfR Volkmarsen - FC Homberg 3 : 0 (1:0)

 

Herbe Enttäuschung

 

Im ersten Rückrundenspiel der Gruppenliga enttäuschte das Seitz/Arend-Team beim Tabellenletzten in Volkmarsen auf der ganzen Linie. Nach dem imponierenden Sieg gegen den Tabellenführer Melsungen fand unser Team in keiner Minute des Spieles Lösungen für einen wichtigen Erfolg beim bisher nur mit einem Sieg (19.8. gegen Melsungen) behafteten Gastgeber.

Die Volkmarserer wussten um die Wichtigkeit des Spieles. Nach dem enttäuschenden Freitagsspiel gegen Mengsberg (0:3) waren die VfR-Akteure hochmotiviert und belohnten sich mit einem hochverdienten Dreier und dem erst zweiten Saisonsieg.

Die topmotivierten Gastgeber beginnen furios - nach einer Flanke von Marcel Klein köpft Jannik Herbold unbedrängt über das Tor (6.). Aber der FC muß nach 13 Minuten in Führung gehen. Fitim Islami erläuft einen Rückpaß, spielt auch noch Torwart Flörke aus, scheitert aber an einem Abwehrspieler auf der Torauslinie-eine Topchance zur Führung vergeben. Die Gastgeber pressen früh, sind handlungschneller und viel präsenter in der Henkelmann-Arena. In der 26. Minute feuert Jona Wießner aus 25 Meter einen Fernschuß auf das Gehäuse von Kevin Krahn ab, der unterschätzt den Ball und läßt ihn haltbar durch die Hände gleiten. Wieder ein unglücklicher Rückstand für unser bis dahin passives Team. Kevin gleicht seinen Fehler durch eine tolle Fußabwehr gegen Marcel Klein aus (30.) Der FC setzt nichts dagegen, hat keinen Zugriff auf das Spiel .

Durch den Halbzeitwechsel- Hannes Seitz für Christian Marx- soll das Offensivspiel belebt werden, Lucas Unbehaun rückt dafür in den Abwehrverbund. Aber auch diese Änderungen zeigen keine Wirkung. Der VfR bleibt dominant, hat eine Topchance durch den überragenden Herbold , die Kevin Krahn reaktionsschnell entschärft (51.) Bei einem Eckball eine Minute später erstarrt unsere Abwehr und Spielertrainer Leon Winkelheide hat keine Mühe per Kopf die 2:0 Führung zu erzielen.

Fabian Drude ist in der 55. Minute wieder reaktionsschneller , vergibt aber aussichtsreich die endgültige Entscheidung. Nach der Einwechselung von Herbert Klaus für den verletzten Steffen Keller (61.) hält uns wieder Kevin Krahn mit einer prächtigen Parade gegen Fabian Drude noch im Spiel (70.). Zeitgleich wird mit Dennis Ciemenga eine weitere Offensivkraft für Yannik Walther eingewechselt. Wir finden keine Bindung und keine Lösungen, lediglich der tolle Freistoß von Sefa Cetinkaya an die Unterkante der Latte in der 84. Minute hätte uns mit einem Erfolgserlebnis im Spiel gehalten. Den Schlußpunkt setzt der überragende Jannik Herbold mit dem 3:0 in der Nachspielzeit.

Ernüchterung beim FC-in den folgenden richtungsweisenden Spielen gegen direkte Tabellennachbarn muß gepunktet werden.

 

Am Sonntag, den 4.11.2018 -14.30 Uhr- empfangen wir im Stellberg-Stadion den punktgleichen TSV Mengsberg. Ein Spiel mit einer besonderen Brisanz.

 

Kreisliga Gruppe A 2

TSV Gilserberg - FC Homberg II 3 : 4

Tore: Florian Graf 2, Lukas Heil, Patrik Wendel

Unser Kreisliga und B-Ligateams empfangen am Sonntag, den 4.11.2018 um 11 Uhr und 12.45 Uhr die SG Obergrenzebach/Leimsfeld