FC Homberg - SG Bad Wildungen/Friedrichstein 1 : 3 (1:1)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

FC Homberg 1924 e.V.

Seniorenabteilung

Gruppenliga Kassel Gruppe 1

FC Homberg - SG Bad Wildungen/Friedrichstein  1 : 3  (1:1)

Die Siegesserie der Badestädter -6 Siege in Folge- hält auch nach dem Gastspiel im Stellberg-Stadion an und macht Hoffnung auf Ambitionen. Unser Team mit ständig veränderten Personal gibt zwar alles, tut sich aber in der Umsetzung seit Wochen schwer.

Am Tag der deutschen Einheit wieder mit Dennis Lauterbach, Marcel Mamedow und Hannes Seitz, die lange nicht dabei waren und keineswegs enttäuschten.

In einem von Beginn an offenen und beidseitig offensiv geführten Spiel ist unser Team gut im Spiel und hat den ersten Offensivansatz durch Dennis Ciemenga nach Anspiel von Fitim Islami (6.).

Die spielfreudige SG hat zunächst Probleme mit dem Gegenpresssing der Gastgeber, nutzt aber ihre  erste Chance. Jan Kramer wird in der rechten Postion freigespielt und hebt den Ball aus spitzen Winkel über den herauslaufenden Jonas Viehmann zur Gästeführung (14.) und läßt einen Lattenschuß folgen (15.) Die SG vergibt eine weitere Topchance nach doppelten Kopfball-zuletzt durch Manuel Merten-aussichtsreich über das FC-Gehäuse (29.)

Danach eine starke FC-Viertelstunde mit einer Doppelchance in der 34. Minute.  Zunächst durch Dennis Ciemenga nach tollem Paß von Florian Wiederhold und einen Kopfball von Yalcin Yildiz.

Vier Minuten später wird unser Team belohnt. Ein herrliches Anspiel veredelt Fitim Islami mit einem Geniestreich über den Ex- Homberger Gästekeeper Johannes Binder zum verdienten Ausgleich. Der agile Florian Wiederhold hätte nach einem schönen Spielzug mit seinem Schuß noch einen drauf setzen können - leider über das Tor (43.)

Eine interessante und beidseitig gute erste Spielhälfte. Nach dem Seitenwechsel ersetzt Sefa Cetinkaya den verletzten Marcel Mamedow. Wiederum Florian Wiederhold setzt die ersten Offensivakzente in der 52. Minute und mit einem Volleyschuß in der 54. Minute. Effektiver die Gäste. Nach glänzender Vorarbeit von Jan Krämer erzielt der eingewechselte Florian Becker die erneute Gästeführung (59.) Die SG  bekommt nun mehr Räume und das Seitz-Team ist nicht mehr so präsent wie in der ersten Spielhälfte. Lediglich Sefa Cetinkaya prüft Keeper Binder mit einem Torschuß (67.). Auch die Wechsel Lucas Unbehaun für den starken Dennis Lauterbach und Nebiyu Sabi für Dennis Ciemenga zeigen keine Wirkung. Die SG-Doppelchancen in der 81 und 82. Minute hätten das Spiel vorab entscheiden müssen. Zunächst scheitert Jan Krämer nach FC Fauxpas allein an Jonas Viehmann und eine Minute später kann eine gekonnte Linksflanke durch Krämer und Becker nicht genutzt werden. Unsere Abwehr bleibt nun offen und gestattet Florian Becker seinen zweiten Treffer (83.) In der 87. Minute die Möglichkeit zum Anschluß. Den berechtigten Handelfmeter kann Spielertrainer Florian Seitz nicht nutzen, er scheitert an seinem ExKeeper Johannes Binder und somit war das Spiel endgültig entschieden.

Bei dem Folgeprogramm gegen die Spitzenmannschaften (A-Goddelsheim, H-Wabern, H-Melsungen) gilt es nun alle Kräfte zu bündeln und umzusetzen.

FC: Jonas Viehmann, Marcel Mamedow, Yalcin Yildiz, Florian Seitz, Fitim Islami, Hannes Seitz,

Dennis Lauterbach (72. Lucas Unbehaun), Florian Wiederhold, Alexander Depperschmidt, Sven Mamerow, Dennis Ciemenga (74. Nebiyu Simon Sabi)