Krombacher Cup 3. Runde

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

SG Brunslar/Wolfershausen  -  FC Homberg  1 : 2  (1:1) n.V.

 

 

Beide Gruppenligateams stark ersatzgeschwächt, z.T. Urlaub, Verletzte und der Fokus auf die anstehenden Punktspiele .

In einer mässigen Partie in Brunslar war unser FC trotz Verlängerung ein verdienter Sieger und spielt nun am 31.8.2016 in Homberg gegen den nächsten Ligarivalen Kirchberg/Lohne um den Einzug in das Halbfinale.

Unser Team ist von Beginn an spielerisch überlegen, hat aber nur wenige Strafraum bzw. Torgelegenheiten. Nach erfolglosen Schussversuchen von D. Illenseer (5.)  und Marvin Correus (22.) wird der spurtstarke Nick Breiter im Strafraum regelwidrig attackiert (25.) Den fälligen Elfer verwandelt Spielertrainer Florian Seitz zur Führung. Die bis dahin offensiv nicht in Erscheinung getretenen Gastgeber nutzen die erste FC-Defensiv-Unzulänglichkeit in der Schlussminute der ersten Halbzeit zum Ausgleich.

Für Yannick Walther spielt nun Hamudi Jammal. Daniel Illensser und Nick Breiter scheitern gleich nach der Halbzeit (47.,48.) aussichtsreich an dem gut antizipierenden Jan Schmidt. Die Chance zur überraschenden SG-Führung hat Oemer Elgaz, der völlig freistehend seinen Kopfball knapp am Tor vorbei platziert (53.). Bis zum Ablauf der regulären Spielzeit scheitert lediglich noch Nick Breiter mit einem Schussversuch an Torwart Schmidt (75.)und ein fulminanter Schuß von Alex Depperschmidt landet am SG-Lattenkreuz (87.)

In der Verlängerung ist der FC weiterhin dominant, der eingewechselte Florian Koch nutzt einen SG-Abwehrfehler zur längst überfälligen Führung (97.) In der 104. Minute wird Hamudi Jammal im Strafraum gefoult. Wiederum tritt der Spielertrainer an-scheitert aber am grossartig reagierenden Schmidt. Weitere ungenutzte Grosschancen für Florian Koch (110.) und zweimal Hussen Alkaiat (111./115.) machen das FC-Spiel schwer.

FC: Johannes Binder, Jan Mausolf, Stefan Graf, Florian Seitz, Marvin Correus, Daniel Illenseer, Alexander Depperschmidt,  Hannes Seitz, Nick Breiter, Yannik Walther, Jonas Heymell, Jonas Viehmann, Florian Koch, Hammudi Jammal, Hussen Alkaiat