FC Homberg - Eintracht Waldeck 3:0 (1:0)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Erlösender Sieg

Mit dem doppelten Punktgewinn gegen die Waldecker und den gleichzeitigen Punktverlusten der Mitbewerber ist man aller Abstiegssorgen ledig. Für alle FCer eine Erlösung im letzen Saisonspiel bei der SG Neuental-Jesberg kein Endspiel um den Klassenerhalt zu haben.

 

Alle Aktiven waren sich der Bedeutung dieses Spieles  bewusst.

Wie in den letzten Spielen ein furioser Beginn. Hannes Seitz dreht richtig auf. Bereits nach drei Minuten setzt er ein Solo und bedient den gut postierten Hamudi Jammal, der jedoch schwach abschließt. Hannes ist auch der Ausgangspunkt der Führung-nach einer herrlichen Kombination über Hamudi Jammal wird Steve Keller in Schussposition gebracht der konzentriert vollendet.

Spürbare Erleichterung bei allen Fans und vor allem bei Steve-der eine starke Leistung zeigt-nach einer langen Durststrecke.

Durch den kleinlich agierenden Schiedsrichter kam kein echter Spielfluß a uf und dazu ein Kartenfestival bei einem keineswegs ruppigen Spiel. Nach 25 Minuten die erste Gästechance der Gäste doch Jonas Viehmann antizpiert prächtig gegen den Torjäger Kuhnhenn. Wiederum Kuhnhenn bedient zwei MInuten später mustergültig Stefan Jobs der völlig frei vergibt. FC-Wechsel nach 31 Minuten: Alex Depperschmidt kommt für Marvin Schmidt. Kurz vor der Halbzeit wieder ein geschicktes Anspiel auf Hamudi Jammal, der aussichtsreich zentral leider einen Gegenspieler anschiesst.

Nach einer kurzen Anlaufphase kommen wir zwischen der 52.und 56. Minute zu zwei tollen Fernschüssen von Florian Wiederhold und Jonas Heymell und zwei gut getimten Freistössen von Florian Seitz-leider ohne Erfolg. In der 65. Minute wird ein erfolgversprechender  Angriff durch Hannes Seitz wegen angeblicher Abseitsstellung unterbunden.  Bei den Waldeckern findet auch bedingt durch unser konzentriertes Defensvspiel keine Offensive mehr statt. Nach 76 Minuten ersetzt Marc Mühlberger den verletzten Steve Keller und führt sich ähnlich wie in Friedrichstein wieder prächtig ein. Sein tolles Anspiel in die Spitze landet bei Hammudi Jammal, der die halbe Eintracht-Abwehr austanzt und zum 2:0 einschiesst. Ein technisch vollendetes Zaubertor. Wieder spielt sich Mühlberger in der 80. Minute auf der rechten Seite durch, seinen herrlich Diagonalball muss Hannes Seitz veredeln-verpasst aber. Die endgültige Entscheidung ist wiederum Hammudi Jammal vorbehalten, er versenkt seinen „zweiten Ball“ per Kopf ins Netz.

Jubel beim FC - der noch größer wird als die anderen Ergebnisse bekannt werden.

 

Am letzten Spieltag sind wir am Samstag, den 28.5.2016 um 15. 30 Uhr Gäste bei der SG Neuental-Jesberg.

Unser A-Liga-Team spielt nach dem kampflosen Sieg gegen Mengsberg II zum Saisonschluß am Sonntag, den 29.05.2016 - 15 Uhr bei der SG Landsburg. Homberg III bestreitet das Vorspiel.