Spielberichte der Herren

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

SG Immichenhain/Ottrau  - FC Homberg   1 : 1 (1:0)

 

Leichte Enttäuschung im FC-Lager. Nach neunzig überlegenen Minuten im gut besuchten Schwalm-Eder Derby in Immichenhain reicht es nur zu einem Remis. Beide Mannschaften bleiben damit in akter Abstiegsgefahr.

Unser Team ohne die Stammkräfte M. Diehl, D. Arrich und Hannes Seitz hatte wie zuletzt einen guten Start. Florian Wiederhold war der Mann der ersten Minuten. In der 2. und 12. Minute prüft er mit harten Fernschüssen den glänzend postierten Jonas Korell. Eine Minute später überspielt er die gesamte SG-Abwehr, läuft allein auf Jonas Korell der wieder Sieger bleibt. Das wäre der Startschuss gewesen und hätte unser Spiel auf dem kleinen Platz in Immichenhain einfacher gemacht. Trotz spielerischer Überlegenheit konnten wir auch durch die Defensivstärke der Gastgeber keine zwingenden Torchancen herausspielen. Die Gastgeber reagierten nur, zeigten eine starke Physis und nutzen ihre einzige Gelegenheit nach einer FC-Defensiv-Unzulänglichkeit in der 35. Minute durch Tobias Itzenhäuser zur überraschenden Führung. Noch eine Großchance vor der Halbzeit für den FC-Hammudi Jammal erkämpft sich einen Ball im Strafraum, kann den Ball im Liegen vollenden, bringt aber nicht genügend Druck auf den Ball-vergeben.

Nach der Halbzeit neutralisieren sich beide Teams - die spielerischen Akzente werden immer weniger. Erst in der 59. Minute rückt der sonst souveräne Schiedsrichter Heist ins Rampenlicht. Nach einem elfmeterwürdigen Foul an Hammudi Jammal bleibt der Pfiff aus. Einige Minuten später zeigt er nach einem Handspiel im SG-Strafraum auf den Punkt. Florian Seitz vollendet eiskalt zum längst überfälligen und hochverdienten Ausgleich. In der 77. Minute muss die Entscheidung für den FC fallen-Steve Keller setzt sich am rechten Fügel prächtig durch, setzt einen gezielten Rückpaß auf den einschußbereiten Hammudi Jammal, der zentral per Rücklage den Ball weit über den Kasten jagt. Von der SG-Offensive ist über 90 Minuten nichts zu sehen-Torwart Jonas Viehmann brauchte nicht einmal sein Können beweisen..Steve Keller wird nach 82 Minuten ohne Ahndung elfmeterwürdig gefoult und Florian Seitz knallt in der Schlussminute einen Freistoß-Nachschuß erfolglos auf Torwart Korell.

 

SG Bad Wildungen/Friedrichstein - FC Homberg   3 : 0  (0:0)

Trotz einer starken ersten Halbzeit beim Aufstiegs-Relegationskandidaten musste unser Team eine verdiente Niederlage hinnehmen und steht damit weiterhin unter Abstiegsdruck.

Von Beginn an entwickelte sich in Friedrichstein ein intensiv geführtes ausgeglichenes Spiel . Unser Team war auf Augenhöhe mit den Kurstädtern, zeigte sich sehr spielfreudig und hatte erste Torschüsse durch Hammudi Jammal, der u.a in der 14. Minute eine glänzende Vorarbeit von Benni Dillenberger nicht vollenden konnte. Auch der Fernschuß des sehr agilen Hannes Seitz (21.) und die Direktabnahme von Marvin Schmidt verfehlten das Gehäuse der Gastgeber. Einzige Chance der SG in der ersten Halbzeit durch Waldemar Schubert, dessen Schuß kann Jonas Viehmann zur Ecke abwehren (32.). Alles andere wurde grossartig verteidigt. Eine sehenswerte Kombination nach einem schnellen Konter über Hammudi Jammal und Steve Keller kann nicht final zu Hannes Seitz ausgespielt werden. Da fehlte die letzte Konsequenz.

Gleich nach der Halbzeit kommt Florian Wiederhold nach starker Passfolge zentral zum Torschuß, kann aber von Torwart Köhler zur Ecke abgewehrt werden. In der 48. Minute wird Hammudi Jammal elfmeterwürdig im Strafraum von den Beinen geholt, der Pfiff von SR Werner blieb jedoch aus-vielleicht der negative FC-Knackpunkt des Spieles. Die Gastgeber werden kontinuierlich stärker, neben starken Pass haben sie ein schnelles Umschaltspiel und entscheiden das Spiel innerhalb von 10 Minuten.  Waldemar Schubert wird in der 52. Minute herrlich freigespielt und schließt gekonnt mit einem Schlenzer in den Torwinkel ab. Einen zentralen Freistoß nach Handspiel unseres Keepers außerhalb des Strafraumes verwandelt Dominik Schneider mit plazierten Schuss in die kurze Ecke (61.) . Das entscheidende 3:0 bereitet Jan Kramer am rechten Flügel vor und Jan Leimbach hat keine Mühe aus kurzer Distanz. Danach Wechsel beim FC-für Hannes Seitz kommt Marvin Diehl und wenig später Marc Mühlberger für Hammudi Jammal. Marc hat seinen ersten Gruppenligaeinsatz und führt sich prächtig ein-zwei kernige Schüsse verfehlen nur knapp das Tor (81./82.). Ansonsten kontrollieren die Gastgeber das Spielgeschehen und fahren aufgrund der Leistungen in der zweiten Halbzeit und der Effizienz einen verdienten Sieg ein.

Für unser Team ist nun das nächste Heimspiel am Sonntag, den 22.05.2016-15 Uhr gegen Eintracht Waldeck das nächste „Endspiel“.

 

Kreisliga A 2

FC Homberg II  -  SG Bad Zwesten/Urfftal   0 : 4  (0:0)

 

0:1  54.  Patrick George

0:2  67.  Kevin Rien

0:3  74.  Dennis Neumann

0:4  89.  Dennis Neumann

 

Am Samstag, den 21.05.2016-15.30 Uhr ist im letzten Heimspiel der Spielserie der TSV Mengsberg II Gast im Stellberg-Stadion.

 

Kreisliga B2

 

FC Homberg III  - SG Bad Zwesten/Urfftal II   1 : 1 (0:0)

 

0:1 51. Christian Bolm

 

1:1  83. Timo Dillenberger