Sieg beim Spitzenreiter!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Grossenritte - Im Spiel der Fußball-Gruppenliga musste der GSV Eintracht Baunatal gestern zu Hause eine 1:3 (1:2)-Niederlage gegen den FC Homberg hinnehmen. 

Die Erfolgsserie des jungen Gruppenligateams – 6 Siege in Folge- hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Beim Spitzenreiter in Grossenritte gab es einen überraschenden und hochverdienten Sieg.
Die Vorzeichen waren nicht gut, neben dem gesperrten Florian Seitz und Langzeitverletzten Jan Mausolf und Marvin Correus musste man auch noch kurzfristig auf die verletzten Eugen Deister und Christian Marx verzichten.

Zum Spiel: Die bewährte Defensive musste umgestellt werden, die Unordnung nutzte Andreas Bürger zu einer schnellen Führung nach drei Minuten. Der Spitzenreiter begann souverän, aber die Anfälligkeit der Abwehr nach schnellen Kontern war unübersehbar.

Die erste FCH-Chance hatte Erich Tiel nach einer gelungen Kombination nach wenigen Minuten. Die unsortierte Grossenritter Abwehr bereitete unseren Ausgleich vor, den Dennis Ciemenga eiskalt in die rechte untere Ecke vollendete.

Der Spitzenreiter blieb trotzdem in den ersten 2o Minuten dominant, nutzte aber seine Möglichkeiten nicht. Der FC kam danach immer besser ins Spiel und hatte Chancen durch E. Tiel und A. Ruhland.

Wiederum hatte der Gastgeber nach 25 Minuten die erneute Führung vor den Füßen, eine tolle Rettungsaktion durch Thomas Lüniger verhinderte sie. Der FC hielt dagegen, wurde immer spielbeherrschender, und er wurde belohnt.

Mirko Rieck (einer der Besten) setzte sich im Strafraum gegen Torwart Kraft robust ein und wurde von den Beinen geholt. Schiedsrichter Auerswald zeigte auf den Punkt, Oldie Werner Wegendt verwandelte zum 1:2 und bejubelte seinen 10. Saisontreffer.

Weiter Offensivaktionen durch zweimal Steve Keller und einen Freistoss durch Andre Ruhland führten leider nicht zum Erfolg.

Nach der Halbzeit leichte Vorteile für die Gastgeber und eine Großchance in der 47. Minute, von Keeper Jonas Viehmann bravourös vereitelt.

Dann kamen die Auftritte des FCH-Kapitäns Steve Keller, sein Fernschuss in der 55. Minute fand noch nicht sein Ziel. Aber in der 67. Minute „tanzte" er drei Abwehrspieler aus und vollendete zum 1:3, ein Traumtor. 

Kein Aufbäumen des Spitzenreiters erkennbar, die Gäste blieben souverän im Spiel und hatten weitere Chancen durch Erich Tiel nach tollen Solo, nach einem Freistoß von Kevin Rohde und einem Torschuss von Werner Wegendt.

So blieb es beim überraschenden Auswärtsieg, eine spielerisch und kämpferisch großartige Leistung. Das Teamwork aller Aktiven wurde belohnt und nach dem Schlusspfiff gab es nur freudige Gesichter im FC-Lager.

Die akribische Arbeit unseres Trainerduos Torsten Kehr/Karl-Heinz Griese zeigt Wirkung, die Leistungen werden immer stärker und stabiler.


Tore: 1:0 Andreas Bürger (3.), 1:1 Dennis Ciemenga (13.), 1:2 Werner Wegendt (29./FE.), 1:3 Steffen Keller (67.).


von Werner Wagehals