Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

11.10.2020

FC Homberg - TSV Altenlotheim 0:3 (0:2)

Erneute Heimniederlage
Das Seitz-Team hat einen Heimkomplex. Nach jeweils guten Auswärtsleistungen zuhause bisher je nur 2 Unentschieden und Niederlagen. Gegen die auf Augenhöhe spielenden Altenlotheimer war der erste Heimsieg eingeplant. Jeder Aktive und Zuschauer wurde eines besseren belehrt, die enttäuschende 0:3 Niederlage ist ernüchternd und und bedarf trotz der Verletztenmisere einer eingehenden Analyse. Die Umstellung von der bisherigen Dreierkette auf eine Viererkette brachte u.a. nicht den erhofften Erfolg. Zum Spiel: Die erste Torchance hat der FC-Fitim Islami verzieht aussichtsreich nach einem Yilmaz-Anspiel (10.) Nach beiderseits verhaltenen Beginn der erste Standard der Gäste in der 21. Minute. Nach einem Hog-Handspiel landet der Freistoß auf dem Kopf von Spielertrainer Robin Wissemann - 0:1 die Standardprobleme bleiben. Fast im Gegenzug eine Seitz-Flanke auf Sven Mamerow, der per Kopf den Ball an den Pfosten setzt. Wenig später wird Fitim Islami im Strafraumelfmeterreif gefoult, der Pfiff von SR Heckener (Großenlüder) blieb aus. Die erste herausgespielte Torchance der Gäste in der 34. Minute durch Garthe. Sven Mamerow kurbelt immer wieder das FC-Spiel an, seine Hereingabe in der 36. Minute verfehlen einige. Dann die kalte Dusche: Kevin Krahn wehrt einen Distanzschuß zu kurz ab und Niklas Bräutigam staubt zum 0:2 ab (40.) Wieder bereitet der agile Sven Mamerow in der 44. Minute vor und Steve Keller vollendet regulär zum 1:2. Obwohl kein Abseits angezeigt war entscheidet der Schiedsrichter im Nachgang auf Abseits. Gleich nach der Pause die Topchance für Fitim Islami der eine fast 100%ige über das TSV Gehäuse setzt. Das Spiel läuft nicht für den FC. Jetzt zunächst präsenter und konzentrierter erhalten sie den endgültigen KO in der 57. Minute: Christian Schmidt umspielt per Solo einige FC Abwehrspieler und locht unhaltbar ein. Auch die erforderlichen Wechsel im FC-Team bringen keine Wende ins Spiel. Es wirkt mit wenigen Ausnahmen alles sehr lethargisch. Die Gäste hätten bei mehr Entschlossenheit durch Fabian Erber und Robin Wissemann das Ergebnis noch verändern können. Eine schwierige Situation für Spielertrainer Florian Seitz, der seinem Team mehr Konzentration bei Standards , Torabschlüssen und Willensstärke vermitteln muss.

Kreisliga Gruppe A 2
FC Homberg II - SG WeWaLeCa-Hülsa 2 : 1 (1:0)
In einem schwachen A-Ligaspiel war das Hempeler-Team ein verdienter Sieger gegen in der Offensive harmlose Gäste. Tore: 1:0 Marcel Mamedow (17.) 2:0 Jan Luca Koziolek (53.), 2:1 Joshua Grün (89.)
Spielpaarungen für den 18.10.20
Gruppenliga: SG Goddelsheim/Münden - FC Homberg um 15 Uhr in Münden
Kreisliga: TSV Remsfeld - FC Homberg II um 15.30 Uhr
TSV Remsfeld II - FC Homberg III um 13.15 Uhr



Zurück zur Übersicht


Nachwuchsförderung 

Weitere Infos zu unseren Jugend Teams gibt es hier.


Meldeformular Zuschauerdaten
Datenerhebung_Zuschauende_Hessen.pdf (48.55KB)
Meldeformular Zuschauerdaten
Datenerhebung_Zuschauende_Hessen.pdf (48.55KB)

 

 

 

 
 
 
E-Mail
Karte
Infos