Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

22.10.2020

SG Bad Wildungen/Friedrichstein - FC Homberg 1:1 (0:0)

Verdienter Punktgewinn
Der FC muss nun nach dem Mündenspiel auch noch auf den bewährten Alexander Depperschmidt verzichten (Wadenbeinbruch-gute Besserung)-ein weiterer Langzeitverletzter. Keine guten Vorzeichen für die Partie in Friedrichstein, aber das Seitz-Team zeigte von Beginn an eine tolle Moral und verdiente sich den wertvollen Auswärtspunkt. Yannik Walther und Pascal Kehr neu in der Anfangsformation und beide mit überzeugenden Leistungen. Auf dem Kunstrasenplatz in Friedrichstein entwickelte sich von Beginn an ein lauf-und zweikampfintensives Spiel mit spielerischen FC-Vorteilen. Die SG kam nur zu zaghaften Schussversuchen durch Kramer , ansonsten war die FC-Defensive super gestaffelt. Einen Freistoß durch Florian Seitz nach 15 Minuten wehrte SG-Keeper Seibert nur kurz ab, der nachgestartete Fitim Islami war von der Situation überrascht und konnte nicht final reagieren. Bereits nach 31 Minuten der erste FC-Wechsel- Leon Vollmer kommt für den angeschlagenen Arnold Gerber. Lucas Unbehaun spielt Sven Mamerow glänzend an, Mambo verzieht aussichtsreich(32.). Die FC-Topchance der ersten Spielhälfte hat Julian Hog. Eine maßgerechte Keller-Flanke kann er aus kurzer Entfernung nicht verwerten-vom Innenpfosten springt der Ball zurück. Eine starke erste FC-Halbzeit mit hoher Laufintensität und einer guten Körpersprache aller Akteure. Nach der Pause wird der wiederum sehr starke Kapitän Steve Keller im Strafraum angespielt, kann aber Seibert nicht überwinden (52.) Fünf Minuten später wird der FC-Aufwand belohnt. Sven Mamerow bedient den einlaufenden Pascal Kehr mustergültig und der Youngster erzielt sein erstes Gruppenligator. FC-Glück in der 61. Minute: Florian Bruder knallt das Leder an den Pfosten und der rückprallende Ball in die Arme von Kevin Krahn. Eine Doppelchance hätte die Entscheidung für den FC bringen müssen: Nach Islami-Anspiel vergeben Mamerow und Kehr aus kurzer Entfernung (63.). Danach wird der SG-Druck stärker , Kevin Wathling zielt kanpp vorbei (77.) und der Oldie Waldemar Schubert erzielt den Ausgleich mit einem tollen Linksschuss (79.). In der 89. Minute wird Fitim Islami außerhalb des Strafraumes von Torwart Seibert regelwidrig gefoult, der Pfiff vom ansonsten umsichtigen SR Braun (Immenhausen) blieb aus. Florian Bruder hatte in der Nachspielzeit die große Chance den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen- schießt aussichtsreich in die Arme von Kevin Krahn. In einem guten Gruppenligaspiel ein verdientes Unentschieden, bei einer besseren Chancenverwertung wären auch drei Punkte nicht unverdient gewesen. FC: Kevin Krahn, Florian Seitz (89. Nick Mehrwald), Lucas Unbehaun, Stefan Graf, Sven Mamerow, Yannik Walther (85. Melih Uludag), Arnold Gerber (31. Leon Vollmer), Julian Hog, Fitim Islami, Pascal Kehr, Steffen Keller, Thomas Vollmer



Zurück zur Übersicht


Nachwuchsförderung 

Weitere Infos zu unseren Jugend Teams gibt es hier.


Meldeformular Zuschauerdaten
Datenerhebung_Zuschauende_Hessen.pdf (48.55KB)
Meldeformular Zuschauerdaten
Datenerhebung_Zuschauende_Hessen.pdf (48.55KB)

 

 

 

 

 
 
 
E-Mail
Karte
Infos